Lichtschlag Bücher

Ralf Nienaber

Geplanter Untergang

Geplanter Untergang

Angela Merkel: „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“ – Dass sich Deutschland „durch die Flüchtlingskrise verändern“ wird, ließ Merkel die Deutschen bereits früh wissen. Über die Kosten und Probleme der unkontrollierten Masseneinwanderung von oft nicht integrierbaren Menschen ließ sie alle im Unklaren. Mit ihrer Politik der offenen Grenzen setzte die Bundeskanzlerin besonders die innere Sicherheit aufs Spiel. Vergewaltigungen, Körperverletzungen und Diebstähle durch „Flüchtlinge“ sind an der Tagesordnung. Seit Sommer 2016 sind wir zudem dem islamistischen Terror ausgesetzt. Doch die Gewalt und die sich daraus für die Bevölkerung ergebenden Umwälzungen sind politisch gewollt! Denn Merkel und einige Geostrategen, Geheimdienste und Spekulanten haben ein persönliches Interesse, dass diese Menschen hier sind, wie der sogenannte „Merkel-Plan“ zeigt. Es geht um nicht weniger als um einen „geplanten Untergang“ Deutschlands.

Die Ziele Merkels sind eine Deindustrialisierung und ein Bevölkerungsaustausch in einem Deutschland, in dem der freiheitlich-demokratische Rechtsstaat nicht mehr existiert. Der Souverän – also der Bürger – wird entmachtet, und ein supranationaler sozialistischer Staat entsteht. Wie die Kanzlerin dabei vorgeht, welche Bundesminister sie – und aus welchen Gründen – dabei unterstützen, erfährt der Leser in dem spannenden und abwechslungsreichen Buch. Auch werden die Kosten der Flüchtlingspolitik und die geplante Vermögensenteignung durch den Staat detailliert beschrieben.

Über Ralf Nienaber

Ralf Nienaber, Jahrgang 1967, hat nach kaufmännischer Lehre Politik, Geschichte und Wirtschaftsgeschichte in Aachen und Siena (Italien) studiert. Er ist seit 1987 Unternehmer und seit 2000 Vorstand einer Immobiliengesellschaft im nördlichen Ruhrgebiet, wo die Zuwanderung aus Südosteuropa am heftigsten aufgeprallt ist. In der Praxis ist er täglich mit den Folgen der verfehlten Einwanderungs- und Sozialpolitik konfrontiert.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Jerome Tuccille

Meist beginnt es mit Ayn Rand

Meist beginnt es mit Ayn Rand

In „Meist beginnt es mit Ayn Rand“ nimmt Jerome Tuccille den Leser mit auf einen „umwerfend komischen Ritt durch die wilden und verrückten Gefilde der libertären Rechten“, wie es in „Publisher’s Weekly“ hieß. Unterwegs zerlegt er zahlreiche Mythen, die sich um die bekanntesten Helden der politischen Rechten ranken: Ayn Rand, Barry Goldwater, William F. Buckley jr., Ronald Reagan und viele andere. Auch er selbst bleibt dabei nicht von der Feder des Satirikers verschont: Ausführlich beschreibt er seine skurrile Kandidatur für das Amt des Gouverneurs des Staates New York im Jahre 1974 – ein Abenteuer, das ihn an den Rand der Insolvenz und in familiäre Turbulenzen brachte.

David D. Friedman schrieb in seinem Vorwort zu einer Jubiläumsausgabe: „Tuccille ist urkomisch. Sein Buch liest sich leicht, die Seiten fliegen nur so dahin. Das ist Pop-Geschichte, keine tiefschürfende Theorie, und so werden Sie beim Lesen lediglich wegen Ihrer Lachanfälle pausieren müssen. Was sollen wir auch von einem Buch halten, das zur Diskussion der Stellungnahme von Ayn Rand zur Umweltverschmutzung lediglich den Ausruf beiträgt: ‚Ayn, du süße, liebenswerte, verrückte Schlampe!‘“

Über Jerome Tuccille

Jerome Tuccille ist der Autor des libertären Klassikers „Meist beginnt es mit Ayn Rand“. Er hat 30 Bücher geschrieben, darunter vielfach ausgezeichnete und sehr erfolgreiche Biographien von Donald Trump, Rupert Murdoch, Alan Greenspan und der texanischen Familie Hunt. Auch mehrere Romane stammen aus seiner Feder. Tuccilles Biographie „Gallo Be Thy Name“, eine Geschichte des Weinbauern-Clans Gallo und seiner Wurzeln im organisierten Verbrechen, wurde von der Zeitschrift „Reason“ zu einem der besten Bücher des Jahres 2009 erklärt und von der Bibliothek der University of California zu den besten Wirtschaftsbüchern des Jahres gezählt. Zwei der Bücher Tucillles ― seine True-Crime-Memoiren „Gallery of Fools“ und „Kingdom: The Story of the Hunts of Texas“ ― wurden zur Verfilmung vorgesehen. Der Autor war bis zu seinem Ruhestand 2015 Vice President der großen Finanzdienstleistungsgesellschaft T. Rowe Price.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Theodore Dalrymple

Der Untergang Europas

Der Untergang Europas

In seinem ersten Buch in deutscher Sprache seziert der ehemalige Arzt und heutige preisgekrönte Schriftsteller Theodore Dalrymple den Untergang Europas in acht Episoden. Die Kultur der Unterschicht wird ebenso untersucht wie Utopien und Ideologien, Masseneinwanderung und Unruhen, Wirtschaftskrise und Werteverfall. Der Befund ist niederschmetternd.

Über Theodore Dalrymple

Der britische Essayist und Schriftsteller Anthony Daniels, geboren 1949, lebt in Frankreich und schreibt unter dem Namen Theodore Dalrymple Bücher und Kolumnen, diese vorwiegend im britischen „Spectator“, im amerikanischen „City Journal“, dessen Mitherausgeber er ist, sowie in Übersetzung im deutschen Monatsmagazin „eigentümlich frei“. Nach Berufsstationen in Simbabwe, Tansania und Südamerika arbeitete er bis zu seiner Pensionierung in Birmingham als Gefängnisarzt. Parallel hierzu begann er seine Tätigkeit als Autor.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Michael Hörl

Deutschland lügt sich links

Deutschland lügt sich links

Unsere Eliten haben die Gesellschaften Westeuropas an ihrer Staatsgrundidee, der „totalen Gleichheit“, ausgerichtet. Diese wird an Schulen, Unis, NGOs und Kirchen gelehrt – und via Presse eingeübt und abgefragt. Um ihre Macht zu sichern, schüchtert der linke Mainstream seine Mittelschicht mit falschen und gefälschten Abstiegszahlen ein. Die wachsende Armut? Ein Riesen-Schwindel, der auf trickreich konstruierten Kennzahlen basiert! Schnell aufgedeckt. Die Schlechter-Bezahlung von Frauen? Niveauloses Blendwerk – schnell als Fake entlarvt. Die totale Gleichheit? Effektives Mittel der Kontrolle. Destabilisierte Deutschland schon in den 1920ern. Kirchen-Marxismus? Er führte im 19. Jahrhundert zum Antisemitismus. Um nach dem Krieg als „Öko-Sozialdemokratie“ wieder aufzuerstehen.

Über Michael Hörl

Michael Hörl ist Wirtschaftspublizist aus Salzburg (Österreich). In seinen Werken klärt der studierte Betriebswirt (und „unverbesserliche Liberale“) leidenschaftlich über populäre „Irrtümer“ zu Wirtschaft und Kapitalismus auf. Hörls Karriere begann abrupt, als er 2008 Zeuge eines Attac-Vortrages wurde, in dem mit falschen Zahlen gegen jene Sündenböcke gehetzt wurde, die das schon in den 1920ern waren. Der öffentlichen Irreführung will er mit Zahlen und Fakten begegnen. „Deutschland lügt sich links“ ist Hörls drittes Werk.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Henning Lindhoff

Die Snowden-Offenbarung

Die Snowden-Offenbarung

Sie wollen Sicherheit? Dann geben Sie Ihre Rechte ab! Das ist die politische Logik, nach der das Überwachungsmonstrum der NSA wütet. Mit Edward Snowden und seinen Enthüllungen im Sommer 2013 schien ein Sieg der Zivilgesellschaft in greifbarer Nähe. Aber in der Post-Snowden-Ära ist dann irgendwie doch alles beim alten geblieben. Warum? Für die Regierungen steht das Überleben auf dem Spiel. Die freie Kommunikation von freien Menschen über den gesamten Erdball verteilt ist ihr Schreckensszenario. Mit „Internet Governance“ zirkuliert ein Schlagwort durch die internationale Politlandschaft, unter dem nun allerlei Gesellschaftsklempner anstreben, das weltweite Kommunikationsnetz zu balkanisieren, zu zerteilen, in überschaubare, kontrollierbare Segmente zu zersplittern. Ihre Maßnahmen stehen im Fokus dieses Buches. Denn die Rundumüberwachung der Menschen im Netz ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Es geht um mehr. Es geht um die Zerstörung eines Werkzeugs, das den alten Machtstrukturen ein Dorn im Auge ist.

„Wäre es nicht besser gewesen, wenn wir das Internet gar nie erfunden hätten?“
US-Senator John Jay Rockefeller im März 2009 vor dem US-Senatsausschuss für Handel, Transport und Wissenschaft

Über Henning Lindhoff

Henning Lindhoff ist stellvertretender Chefredakteur der Zeitschrift eigentümlich frei.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


David D. Friedman

Das Räderwerk der Freiheit

Das Räderwerk der Freiheit

Immer mehr erweist sich der Staat als unfähig, die Probleme, zu deren Lösung er angeblich angetreten ist, annähernd in den Griff zu bekommen – sei es die Fürsorge für die Armen, die innere und äußere Sicherheit, Bildung, Rechtsprechung oder medizinische Versorgung. Stattdessen greift er immer schwerwiegender in die individuellen Rechte seiner Bürger ein, immer mehr werden sie enteignet, bevormundet und überwacht. Immer mehr Menschen erkennen dies, dennoch setzen die meisten weiterhin auf staatliche Lösungen – denn ganz ohne Staat geht es ja nun mal nicht, oder? David D. Friedman hat in „The Machinery of Freedom“ im Jahre 1973 gezeigt, wie es gehen kann: Immer orientiert an der praktischen Umsetzbarkeit, geht er auch schwierige Fragen wie den Aufbau einer nichtstaatlichen Gerichtsbarkeit und Landesverteidigung an und zeigt überraschende Lösungen auf. Friedmans Klassiker wurde damit zum Kult für die Bewegung der Anarchokapitalisten. Das Buch wurde 2014 für die dritte Auflage von Friedman überarbeitet und ergänzt. Diese aktualisierte Fassung liegt dieser zweiten deutschen Übersetzung zugrunde.

Über David D. Friedman

David D. Friedman, Sohn des Nobelpreisträgers Milton Friedman, ist Professor für Rechtswissenschaften an der kalifornischen Santa Clara University.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Frank Jordan

Die Ministerin

Die Ministerin

Eine Intrige, in der nicht einmal der Schein das ist, was er zu sein vorgibt. Bernd Bickler, Edelfeder des Zürcher Politmagazins „Wochenblatt“, wird erschossen auf einem verlassenen Hausboot in Bern aufgefunden. Nichts passt zusammen, und trotzdem liegt in kürzester Zeit ein Ermittlungserfolg der Polizeibehörden vor. Carl Brun, Leiter einer operativen Einheit des Schweizer Inlandsgeheimdienstes, erhält grünes Licht, im Fall Bickler unter dem Geräuschteppich politischen und medialen Schulterklopfens weiter zu ermitteln. Was er offiziell nicht weiß, aber vermutet: Das Einverständnis von oben dient einzig dem Zweck, ihn mitsamt seinen Leuten gegen die Wand fahren zu lassen. Dennoch arbeitet das Team unter Hochdruck Tag und Nacht gegen die Zeit. Das Netz aus Lügen, Politschau, Geld und Gier, auf das sie bei ihren Recherchen stoßen, ist für keinen von ihnen neu. Die Dimensionen der sich im Schatten abzeichnenden Intrige allerdings drohen all jene, die ihr zu nahe kommen, unter sich zu begraben.

Über Frank Jordan

Frank Jordan, geboren 1974 in Bern, studierte Betriebswirtschaft. Weiterbildungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Print-Journalismus folgten. Neben seiner Schreibtätigkeit arbeitete er als Kellner in einem Schweizer Skiort, als Gärtner und Haussitter in Frankreich, als Rezeptionist in einem namhaften Pariser Hotel sowie als Maler. Zuletzt war er als freischaffender Kommunikations- und Mediaberater in der Schweiz tätig. Heute lebt Frank Jordan als Teilzeit-Selbstversorger in Frankreich.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Carlos A. Gebauer

Die Würde des Menschen im Gesundheitssystem

Die Würde des Menschen im Gesundheitssystem

Die Würde des Menschen im Gesundheitssystem: Auf den ersten Blick ahnt der arglose Betrachter eines deutschen Krankenhauses oder einer deutschen Arztpraxis nicht, welche Problemfelder sich hinter diesen Worten verbergen. Im Ausgangspunkt scheint alles klar und deutlich. Ein Mensch ist krank, er leidet, er braucht medizinische Hilfe. Ärzte und Pflegepersonal, Apotheker und Therapeuten sind aufgerufen, ihn unter Achtung seiner Menschenwürde zu behandeln und zu heilen, notfalls den Sterbenden angemessen und möglichst schmerzfrei auf seinem letzten Weg zu begleiten. Doch das deutsche Gesundheitssystem ist weitaus komplexer, als es eine Krankenbehandlung je sein könnte. Es dient ganz zentral zur Legitimation des immer weiter um sich greifenden Sozialstaats. Seine Verwaltung, seine ökonomischen Interessen, seine politischen Machtkämpfe, seine planwirtschaftlichen Zwänge prägen inzwischen die gesamte Heilkunst und überlagern zunehmend ihr therapeutisches Zentrum, die Hinwendung des Helfenden zum Leidenden.

Über Carlos A. Gebauer

Jg. 1964, Rechtsanwalt und Stiftungsrat der Stiftung Liberales Netzwerk. Regelmäßiger Kolumnist der Zeitschrift „eigentümlich frei“.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Peter J. Preusse

Frei statt Staat!

Frei statt Staat!

Da also die Gerechtigkeit fehlt, was sind Staaten anderes als große Räuberbanden? So fragt Augustinus. Und offensichtlich haben Gerechtigkeit und „Recht“ eine sehr begrenzte Schnittmenge. Dieser Band liefert eine erweiterte systematische Analyse zentraler Kategorien der sozialen Philosophie. Auf diesem festen Grund rekonstruiert er die libertäre Vision einer staatsfreien Privatrechtsgesellschaft und stellt Prinzipien für die Verfassung einer solchen territorial definierten Gesellschaft vor, die damit in der Lage ist, die Schwindsucht von Freiheit und die Etablierung von Herrschaftsstrukturen nach der Stunde Null zu verhindern.

Über Peter J. Preusse

Nach Privatstudien wichtiger Klassiker der Österreichischen Schule hat Peter J. Preusse (geboren 1949), Autor für eigentümlich frei und Mitglied der Property and Freedom Society, Gedanken zur Erweiterung dieser Denktradition formuliert, die unter anderem im Ludwig von Mises Institute in den USA und auf seiner Webseite self-ownership.net veröffentlicht wurden und jetzt hier geschlossen vorliegen.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Luis Pazos

Gold-Revision

Gold-Revision

Worauf gründet sich die besondere Wertschätzung des Goldes? Woraus resultiert der seit Menschengedenken ungebrochene Mythos, dessen Sogwirkung Ökonomen, Politiker und Privatanleger in seinen Bann zieht? Mit diesem Buch wird der Versuch unternommen, die Wertstiftung des Edelmetalls an materielle Kriterien zu binden. Ausgehend von der Herkunft, der geologischen Verteilung sowie den prägenden physikalischen und chemischen Eigenschaften wird der substantielle Kern jenes Goldenen Zeitalters nachgezeichnet, über dessen Untergang die antiken Chronisten weltweit so wehmütig zu berichten wissen. Das Ende jener paradiesisch verklärten Ära sollte die erste tiefgreifende militärische, ökonomische und soziale Umwälzung der Menschheit begründen, deren Nachwehen bis in die Gegenwart als kulturelles Erbe ausstrahlen.

Über Luis Pazos

Jahrgang 1974, Diplomkaufmann.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Hans-Hermann Hoppe

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Eine kurze Geschichte der Menschheit: Fortschritt und Niedergang“ ist eine kurze und prägnante, revisionistische Betrachtung der gesamten Menschheitsgeschichte von ihren Anfängen bis zum modernen demokratischen Staat. Der Autor nimmt in seinen Ausführungen keine Rücksicht auf liebgewonnene moderne Mythen. Wie hängt die Entstehung von Familienstrukturen mit dem Beginn des Ackerbaus zusammen? Welche Rolle spielt der Fortschritt der menschlichen Intelligenz in der Entstehung der industriellen Revolution? Welche Gefahren für den Fortschritt der Menschheit gehen vom modernen demokratischen Staat aus? Inwiefern ist dieser ein Rückschritt im Vergleich zur Monarchie, und erst recht zur Aristokratie? Dieses fesselnde kleine Buch wird Sie dazu bringen, Ihre Annahmen über die Geschichte der Menschheit neu zu überdenken.

Über Hans-Hermann Hoppe

Der Professor für Ökonomie, Jahrgang 1949, ist ein herausragender Vertreter der Österreichischen Schule.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


André F. Lichtschlag

Operation Spaltung

Operation Spaltung

Die Alternative für Deutschland (AfD) wurde im Februar 2013 gegründet. Nach dem Einzug ins EU-Parlament und in fünf Landtage ist sie die erste erfolgreiche Parteigründung seit dem Start der Grünen 1980. Dennoch – oder gerade deshalb – geriet sie im Sommer 2015 nach einem seltsamen politischen Amoklauf ihres bisherigen Vorsitzenden in Turbulenzen. Warum? Wer hatte ein Interesse an der Spaltung? Und wie geht es jetzt weiter? Dieses Buch erzählt die spannende Kriminalgeschichte der Operation Spaltung und möchte der jungen Partei gleichzeitig eine Orientierungshilfe anbieten. Denn Bernd Luckes Projekt einer „CDU-FDP 2.0“ brauchte niemand. Eine wirkliche Alternative für Deutschland aber als libertär-konservative Programm- und Protestpartei ist womöglich gefragter denn je.

Mit einem Vorwort von Beatrix von Storch.

Über André F. Lichtschlag

Jg. 1968, Gründer, Verleger und Herausgeber der Zeitschrift „eigentümlich frei“.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Joachim Kuhnle

Völkerwanderung nach Deutschland

Völkerwanderung nach Deutschland

Die „Flüchtlingskrise“ hat nichts mit Flüchtlingen zu tun. Denn die Welt ist nicht plötzlich weniger friedlich geworden. Die vielen meist kräftigen jungen Männer, die eine lange und oft gefährliche Reise vom Nahen Osten, aus Afrika oder Asien nach Europa und insbesondere Deutschland antreten, suchen schlicht ein besseres Leben. Die Bundesregierung animierte sie zum illegalen Kommen. Und es werden immer mehr. Die Völkerwanderung ist kein Naturereignis, sondern Politikversagen. Unser Land riskiert seine Existenz, unsere polit-mediale Elite hat versagt. In einer ehrlichen (und also subjektiven) Analyse werden Missstände hier knallhart aufgedeckt und mögliche Auswege aus der Krise vorgezeichnet.

Über Joachim Kuhnle

Der Autor, Jahrgang 1965, verheiratet, zwei Kinder, hat als Diplom-Physiker in der Fakultät Energietechnik zum Dr. Ingenieur promoviert und arbeitet in der wehrtechnischen Industrie.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Andreas Tögel

Schluss mit Demokratie und Pöbelherrschaft!

Schluss mit Demokratie und Pöbelherrschaft!

Die Demokratie ist die beste aller Staatsformen. Wer daran zweifelt, stellt sich ins Abseits und macht sich verdächtig. Doch birgt das Mehrheitsprinzip nicht die Gefahr, zur Diktatur der Mehrheit auszuarten? Ist „Demokratie“ nicht lediglich ein anderes Wort für Sozialismus? Wie steht es um Haftung und Verantwortung der politischen Entscheidungsträger, wie um private Eigentumsrechte? Wer bildet die politischen Eliten? Und welchen Interessen dienen sie? Diesen Fragen geht der Autor nach, um nach seiner kritischen Bestandsaufnahme den Versuch zu unternehmen, Auswege aus dem „demokratischen Dilemma“ zu zeigen. Mit einem Vorwort von Professor Hans-Hermann Hoppe. 

Über Andreas Tögel

Andreas Tögel ist kaufmännischer Unternehmer (gelernter Maschinenbauer). Er steht auf dem Boden der „Österreichischen Schule der Nationalökonomie“ und befürwortet eine staatsfreie Privatrechtsgesellschaft. Tögel schreibt für das libertäre Magazin eigentümlich frei, für eine konservative österreichische Wochenzeitung sowie für einige Internetplattformen.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Bernd Zeller

Fantoma und der Vampirbuddha

Fantoma und der Vampirbuddha

Warum plant Winfried Kretschmann die scheußlichste Kunstausstellung aller Zeiten, und warum gerät der Talk bei Anne Will außer Kontrolle? Fantoma, die skrupellose Verbrecherin mit tausend Maskierungen, ist zurück und macht die Gesellschaft unsicher. Wird es Kommissar Schüff mit seinem neuen Assistenten diesmal schaffen, sie zu schnappen? Oder erst in der Fortsetzung? Grausen und Schauder sind garantiert, jedenfalls für alle politisch Interessierten. 

Über Bernd Zeller

Bernd Zeller ist ein deutscher Satiriker, Cartoonist und Autor. Er arbeitete für die Satirezeitschriften „Eulenspiegel“, „Pardon“ und „Titanic“. Von 2007 bis 2013 veröffentlichte er fast täglich neue Arbeiten in der Online-Satirezeitung „Darvins Illustrierte“. Seit 2014 betreibt er die ZellerZeitung.de.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Roland Baader

Freiheitsfunken 2

Freiheitsfunken 2

Man hilft den Armen nicht, wenn man dafür sorgt, dass sich Armut lohnt. - Politische Gewalt fängt mit Geschenken an. - Der Hintertürchenmensch schafft sich sein Hintertürchenrecht. - Links ist ein Eintreten für linke Politik. Und rechts ist ein Eintreten für rechte Politik. Liberal aber ist eine Position gegen Politik. - Jeder Wahlsieger ist ein Meisterdieb.

Über Roland Baader

Jg. 1940, Dipl.-Volkswirt, Unternehmer. Seit 1988 Privatgelehrter und freier Autor. Mitglied der Mont Pélerin Society. ef-Redaktionsbeirat.

Dieses Buch kaufen: [ef Buchverkauf] [Amazon]


Thorsten Polleit, Michael von Prollius

Geldreform: Vom schlechten Staatsgeld zum guten Marktgeld

Geldreform: Vom schlechten Staatsgeld zum guten Marktgeld

Alle wichtigen Währungen der Welt sind staatliches Zwangsgeld. Staatsgeld ist ethisch defekt und inflationär. Es sorgt für Wirtschafts- und Finanzkrisen. Und es mündet in eine Überschuldungsklemme, welche die freiheitliche Gesellschaftsordnung gefährdet.

„Das internationale Kreditmarktfiasko wurde durch das staatliche Geldmonopol verursacht. Thorsten Polleit und Michael von Prollius geben eine klare und verständliche Analyse der Krisenursache. Sie zeigen nicht nur verständlich auf, welch zerstörerische Wirkung das Staatsgeldsystem für die Marktwirtschaft hat. Sie weisen auch den Weg aus der Misere: die Rückkehr zu freiem Marktgeld.“

Frank Schäffler, Abgeordneter im Deutschen Bundestag und Obmann der FDP-Fraktion im Finanzausschuss

Über Thorsten Polleit

Jahrgang 1967, ist Honorarprofessor an der Frankfurt School of Finance & Management sowie bei Barcleys Capital als Chief German Economist tätig, er publiziert unter anderem im "Handelsblatt", in der "Wirtschaftswoche" sowie der "FAZ"

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Carlos A. Gebauer

Der Gesundheits-Affront

Der Gesundheits-Affront

Carlos A. Gebauer begleitet die Entwicklungen des deutschen Gesundheitswesens seit vielen Jahren in der Praxis als Rechtsanwalt und publizistisch als Autor. Seine Veröffentlichungen sind stets gekennzeichnet von einem Blick über den juristischen Horizont hinaus. Seine Leser schätzen die Einordnung aktueller Ereignisse zugleich in historische wie auch in philosophische und ökonomische Kontexte. Die in diesem Band zusammengefassten vier Würfe und vier Reden beschauen den aktuellen Niedergang des deutschen Gesundheitswesens. Die Ineffizienzen einer überbordenden staatlichen Bürokratie, die immer exzessiveren gesetzlichen Zwänge und die im politischen Planungswahn vergessenen Ärzte und Patienten sind das Operationsfeld, das hier vielseitig beleuchtet wird.

Über Carlos A. Gebauer

Jg. 1964, Rechtsanwalt und Stiftungsrat der Stiftung Liberales Netzwerk. Regelmäßiger Kolumnist der Zeitschrift „eigentümlich frei“.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Michael Klonovsky

Lebenswerte

Lebenswerte

Dieses Buch geht der Frage nach, wofür es sich, in einem ganz unpathetischen Sinne, zu leben lohnt. Das heißt keineswegs, dass der Autor nicht auch mal pathetisch wird, weit öfter ist er indes reaktionär und nahezu durchgehend hedonistisch im Sinne der hdon, jener Lust, die den alten Griechen als Voraussetzung der Glückseligkeit galt. Sein Kompendium umfasst Lebenswerte von der Ungleichheit bis zur Selbstironie, von der Gastronomie bis zur Klaviermusik, vom Radfahren bis zu den High-heels.

Über Michael Klonovsky

Schriftsteller und Journalist, geboren 1962 in Schlema/Erzgebirge, aufgewachsen in Ostberlin, lebt seit 1992 in München. Angestellt als Chef vom Dienst beim Magazin „Focus“. Er ist Autor u.a. der Romane „Land der Wunder“ (2005) und „Der Ramses-Code“ (2001). Im Herbst 2008 erscheint „Der Schmerz der Schönheit. Über Giacomo Puccini“. 1991 erhielt Klonovsky den Wächterpreis der Tagespresse. Webseite:  www.michael-klonovsky.de

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Franz Kromka

Markt und Moral

Markt und Moral Franz Kromka, Soziologie-Professor an der Universität Hohenheim, erklärt, warum wir uns jetzt auf die Konzepte unserer marktwirtschaftlichen Gründungsväter um Ludwig Erhard rückbesinnen sollten. Und er erklärt, warum Eigentum, Arbeit, Selbständigkeit, Familie, Heimatbindung, Naturschutz, Moral und Marktwirtschaft nur im Zusammenhang hochgehalten werden können.

Über Franz Kromka

Jahrgang 1944, Soziologie-Professor an der Universität Hohenheim.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


David Schah

Ayn Rand

Ayn Rand David Schah, geb. 1964 ist Übersetzer, Journalist, Ghostwriter und Leiter einer privaten Sprachschule. Im Jahre 2003 erschien sein Roman „Die Säulenhalle“, der in der deutschsprachigen Popliteratur als Geheimtipp gilt. Ayn Rand (1905-1982) wurde nicht nur durch ihre philosophische Radikalität, sondern auch durch ihr exzentrisches Privatleben zur kapitalistischen Kultfigur, was Schah dazu inspirierte, ihre Biographie auch dem deutschen Publikum bekannt zu machen. Dieses Buch bietet einen anregenden Einblick in den spannenden Lebenslauf der Philosophin Ayn Rand.

Über David Schah

Jg. 1964, Buchautor, Unternehmer.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Tibor R. Machan

Ayn Rand

Ayn Rand Tibor R. Machan, Professor emeritus der Abteilung Philosophie an der Universität Auburn, USA, ist Professor am Leatherby Center der Chapman University, Kalifornien, und Research Fellow an der Hoover Institution, Stanford, Kalifornien. Machans Buch untersucht sämtliche Hauptthemen des philosophischen Denkens Ayn Rands. Der Autor diskutiert die vielen Stärken und gelegentlichen Schwächen in Rands ausgereifter Philosophie des Objektivismus. Dieses Buch bietet erstmals dem deutschsprachigen Publikum einen anregenden und tiefen Einblick in die spannende freiheitliche Philosophie Ayn Rands.

340 S., gebunden.

Über Tibor R. Machan

Jahrgang 1939, Professor emeritus der Abteilung Philosophie an der Universität Auburn, USA, Professor am Leatherby Center der Chapman University, Kalifornien, und Research Fellow an der Hoover Institution, Stanford, Kalifornien.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Roland Baader

Freiheitsfunken

Freiheitsfunken Man hilft den Armen nicht, wenn man dafür sorgt, dass sich Armut lohnt.

Politische Gewalt fängt mit Geschenken an.

Der Hintertürchenmensch schafft sich sein Hintertürchenrecht.

Links ist ein Eintreten für linke Politik. Und rechts ist ein Eintreten für rechte Politik. Liberal aber ist eine Position gegen Politik.

Jeder Wahlsieger ist ein Meisterdieb.

114 S., Leinen

Über Roland Baader

Jg. 1940, Dipl.-Volkswirt, Unternehmer. Seit 1988 Privatgelehrter und freier Autor. Mitglied der Mont Pélerin Society. ef-Redaktionsbeirat.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Joschka Pfuscher und Claudia Brot

Das 68er Kochbuch

Das 68er Kochbuch 111 Rezepte vom Abgeordnetengelee bis zum Zensurkompott: Der gewöhnliche 68er versteht vom Kochen noch weniger als von anderen praktischen Tätigkeiten. Gemäß seiner Weltsicht kochen nur niedere Lebewesen, zum Beispiel Frauen am Herd. Außerdem hat er zwei linke Hände und tut sich deshalb mit der Umsetzung schwer. Haben Sie also einen 68er in Ihrem guten Hause zu bewirten, raten wir Ihnen, ihm wie bei seinen Politiken stets seine gewohnte Einheitskost vorzusetzen, sonst wird er schnell sauer und riecht entsprechend, und man muss nicht alles erlebt haben. Falls Sie es aber längst satt haben, 68er zu bekochen, sollten Sie sie endlich zum Kochen bringen! Mit diesem Buch wird Ihnen das bestimmt gelingen. Wohl bekomm's! 240 Seiten, Paperback

Über Joschka Pfuscher und Claudia Brot

Joschka Pfuscher, Jahrgang 1948, kann in einer Vielzahl von Ausbildungsberufen Erfahrungen, aber keinen Abschluß vorweisen. Eine ausgeprägte Abneigung gegen alle Arten von Wertschöpfung und produktiver Tätigkeit machte ihn zum idealen Kandidaten für eine Karriere im politischen Bereich, die er dann auch mit großem Erfolg einschlug.

Claudia Brot, geboren 1955, ist die fleischgewordene Antithese zum Klischee der intelligenten und attraktiven Geschäftsfrau, und außerdem Vegetarierin. Wurde vor sieben Jahren zur Vorsitzenden einer müffeligen Kleinpartei gewählt, weil selbst dort niemand mehr neben ihr sitzen wollte. Wirkt vor allem dann sehr glaubwürdig, wenn sie wieder einmal betont, sich noch nie auf irgendeinen Posten hochgeschlafen zu haben.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Michael Klonovsky

Jede Seite ist die Falsche

Jede Seite ist die Falsche Aphorismen und Ähnliches: Eine Frau, die sich morgens zurechtmacht, tut mehr für die Kultur ihres Landes als deren sämtliche Funktionäre. / Mit demselben Eifer wie am Holocaust beteiligte sich Diederich Heßling am Bau des Holocaust-Mahnmals. / Wozu eigentlich klonen? Es gibt doch Bachelor-Studiengänge. / Unter Alt-68ern ist der selbstironische Blick auf die eigene Existenz ungefähr so verbreitet wie unter afghanischen Clan-Chefs. 114 Seiten, Leinen

Über Michael Klonovsky

Schriftsteller und Journalist, geboren 1962 in Schlema/Erzgebirge, aufgewachsen in Ostberlin, lebt seit 1992 in München. Angestellt als Chef vom Dienst beim Magazin „Focus“. Er ist Autor u.a. der Romane „Land der Wunder“ (2005) und „Der Ramses-Code“ (2001). Im Herbst 2008 erscheint „Der Schmerz der Schönheit. Über Giacomo Puccini“. 1991 erhielt Klonovsky den Wächterpreis der Tagespresse. Webseite:  www.michael-klonovsky.de

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Carlos A. Gebauer

Warum wir alle reich sein könnten

Warum wir alle reich sein könnten Verstehen Sie die Welt noch? Wir bezahlen immer mehr. Die Steuern steigen. Und alles wird teurer. Anstand setzt der Politik immer weniger Grenzen. Mein Privatleben und Ihr Eigentum versinken im Sumpf der Sozialrhetorik. Eines ist mir klar geworden: Ohne die heute in unserem Land praktizierte Politik könnten wir alle deutlich reicher sein. Vor allem auch die Schwächsten unter uns. Und das sollte uns doch alle interessieren, oder? 240 S., Paperback

Über Carlos A. Gebauer

Jg. 1964, Rechtsanwalt und Stiftungsrat der Stiftung Liberales Netzwerk. Regelmäßiger Kolumnist der Zeitschrift „eigentümlich frei“.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Robert Grözinger

Wer ist Ron Paul?

Wer ist Ron Paul?

Es geht ein Gespenst um in Amerika, das Gespenst der Freiheit. Eine neue bürgerliche Bewegung breitet sich spontan um die Präsidentschaftskandidatur eines Republikaners aus: Ron Paul. Wer ist dieser Mann? Und was will er?

„Paul ist ein Mann von grundsätzlichen Überzeugungen: Er ist gegen Steuern und Verwaltung, lädierte für die Abschaffung der meisten Bundesministerien wie für ein Ende der Nato- und UN-Mitgliedschaft. Er stimmte gegen den Irak-Krieg. Er ist gegen Waffenkontrolle und gegen Abtreibung – aber auch gegen das Recht der US-Bundesregierung, Abtreibung gesetzlich zu verbieten.

Kurz: Er ist gegen jegliche staatliche Aktivität, die nicht von der Verfassung sanktioniert wird – vor allem, wenn dafür Steuergelder verwendet werden. Mit seinen Prinzipien sitzt Paul meist zwischen den Stühlen. Wenn die Rechte ihn wegen seines Eintretens gegen Abtreibung und für Waffenbesitz ans Herz drücken will, dann reibt sie sich schnell an seiner Gegnerschaft zum Irak-Krieg (weil er jegliche internationale US-Interventionen ablehnt). Das wiederum gefällt zwar der Linken, die ihn auch als Alliierten gegen die Aushöhlung der Bürgerrechte schätzt, aber seine Positionen gegen Einwanderung und staatliche Förderprogramme nur schwer verdauen kann. Doch gerade damit appelliert der 17-fache Großvater vor allem an eine junge Generation, die vom klassischen Links-Rechts die Nase voll hat. Deren Zukunftshoffnungen durch die wachsende Schuldenlast des Staates, die Kumpanei zwischen politischem und wirtschaftlichem Establishment, aber auch die Verwicklung in internationale Konflikte getrübt werden.“

Jürgen Schönstein, FOCUS, 09.02.2008

Über Robert Grözinger

Robert Grözinger, Jahrgang 1965, Diplom-Ökonom, ist freier Journalist und Übersetzer.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Arne Hoffmann

Der Fall Eva Herman

Der Fall Eva Herman Mehrfach wurde Eva Herman zur beliebtesten Moderatorin Deutschlands gewählt. Nachdem sie aber im Frühjahr 2006 die Erfolge der feministischen Bewegung infrage stellte, lancierte „Emma“-Chefin Alice Schwarzer eine Kampagne, um Herman aus der „Tagesschau“ zu entfernen. Anderthalb Jahre später, nach einem inquisitorischen TV-Tribunal bei Johannes B. Kerner, titelt die „Bild“-Zeitung „Ist Eva Herman braun oder nur doof?“, auf den Seiten des „Focus“ heißt es, „dass man an ihre Bücher sofort mit dem Feuerzeug dran möchte“, und der „Neuen Zürcher Zeitung“ zufolge ist Eva Herman mittlerweile die „meistgehasste Frau Deutschlands“. Wie kam es zu dieser rasanten Hexenjagd? Und was darf man im Deutschland 2007 eigentlich noch sagen, ohne sich in Gefahr zu begeben? In einer erschütternden Medienanalyse zeigt der liberale Journalist Arne Hoffmann, welche Entwicklung hier stattgefunden hat. Gleichzeitig ist dieses Buch ein flammender Appell für mehr Meinungsfreiheit in unserer Gesellschaft, ein Appell, der weit über das Thema „Eva Herman“ hinausreicht. 192 Seiten, Paperback

Über Arne Hoffmann

Jg. 1969, Medienwissenschaftler und Journalist. Regelmäßiger Kolumnist der Zeitschrift „eigentümlich frei“.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Josef Schüßlburner

Roter, brauner und grüner Sozialismus

Roter, brauner und grüner Sozialismus Hat der Nationalsozialismus eine sozialdemokratische Wurzel? Alle Kernelemente, die dem NS zum Vorwurf gemacht werden müssen, finden sich im klassischen Sozialismus ideologisch vorgezeichnet. Trotz erbitterter Auseinandersetzung zwischen den Sozialismen stellen sich die Übergänge als fließend dar. Der Autor fordert eine umfassende Sozialismus-Bewältigung, die nicht auf den Nationalsozialismus beschränkt werden kann. Nur dann erscheint es möglich, die Wiederkehr „faschistischer“ Tendenzen zu verhindern, die in der BRD vor allem als „Antifaschismus“ auftreten und sich in der Verehrung für die Nationalsozialisten Mao Tse-tung und Pol Pot bei der 68er-Generation manifestiert haben. Diese will nunmehr im Sinne der Wiederkehr des nachhaltig Verdrängten das Vermächtnis von Adolf Hitler umsetzen, den „Schlag gegen rechts“ zu führen.

352 Seiten, Taschenbuch

Über Josef Schüßlburner

Jg. 1954, Jurist, arbeitet im Bundesdienst und als freier Autor.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Arne Hoffmann

Männerbeben

Männerbeben Wenn es um das Geschlechterthema geht, sprechen unsere Medien 24 Stunden am Tag ausschließlich über „Benachteiligungen von Frauen“. Wie kam es dann, dass sich hierzulande in den letzten Jahren eine Männerbewegung herausbildete, die hieb- und stichfest belegt, dass in mehreren Dutzend Feldern Männer benachteiligt werden? Was fordern Gruppen wie MANNdat, der Väteraufbruch und die Männerpartei, damit sich das ändert, und wie verschaffen die Männerrechtler sich damit Gehör in einer Gesellschaft, die in Politik und Medien so einseitig auf die Anliegen von Frauen ausgerichtet ist?

480 Seiten, Taschenbuch

Über Arne Hoffmann

Jg. 1969, Medienwissenschaftler und Journalist. Regelmäßiger Kolumnist der Zeitschrift „eigentümlich frei“.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Jörg Guido Hülsmann

Ordnung und Anarchie

Ordnung und Anarchie „Jörg Guido Hülsmann gelingt es mit dem vorliegenden Band leicht lesbarer Essays, gerade dem mit libertären Positionen noch nicht vertrauten Leser neuartige, teils auch provozierende Einsichten zu vermitteln. Der Bogen spannt sich von historischen Grundlagen des Liberalismus bis hin zur aktuellen Tagespolitik. Dabei wird in allen betrachteten gesellschaftlichen Bereichen deutlich: Der Staat ist nicht die Lösung, sondern selbst das Problem, da er stets marktwirtschaftliche und damit effiziente Alternativen behindert.“ Steffen Lindner

144 Seiten, Taschenbuch

Über Jörg Guido Hülsmann

Jg. 1966, Ökonom, Professor an der Universität Angers in Frankreich. Redaktionsbeirat der Zeitschrift "eigentümlich frei".

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Roland Baader

Markt oder Befehl

Markt oder Befehl

Roland Baader: „...Entlarver aller Spielarten des Sozialismus und Kollektivismus“ (Frankfurter Allgemeine) „...einer der brillantesten klassisch-liberalen Nationalökonomen der Gegenwart“ (Westfalenblatt) „...einer der profiliertesten Liberalen unserer Zeit“ (Schweizerzeit) „...der wahrscheinlich bedeutendste klassisch-liberale Autor im deutschsprachigen Raum“ (eigentümlich frei) „...einer der letzten liberalen Denker in Deutschland“ (DeutschlandBrief) „...der Doyen der Österreichischen Schule der Nationalökonomie in Deutschland“ (smart investor) „...der einzige deutsche Ökonom, der ein wahrer Austrian ist“ (SOLO, Santa Clara, USA) „...der mutige Gladiator, der den Hetzern frontal entgegentritt“ (Professor Hans F. Sennholz, USA) „...der vermutlich beliebteste zeitgenössische Freiheitsautor im deutschsprachigen Raum“ (Stichwortgeber für die Politik)

364 Seiten, Taschenbuch

Über Roland Baader

Jg. 1940, Dipl.-Volkswirt, Unternehmer. Seit 1988 Privatgelehrter und freier Autor. Mitglied der Mont Pélerin Society. ef-Redaktionsbeirat.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Eugen Richter

Sozialdemokratische Zukunftsbilder

Sozialdemokratische Zukunftsbilder

Damals eine düstere Vision, heute bittere Realität: Was passiert, wenn Sozialdemokraten Politik machen. 144 Seiten, Paperback

Über Eugen Richter

1838-1906, manchesterliberaler deutscher Politiker und Publizist.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


David D. Friedman

Das Räderwerk der Freiheit

Das Räderwerk der Freiheit

Markt ist Anarchie und Anarchie ist Ordnung – die friedliche und freiheitliche Ordnung des Marktes eben. Der Autor legt in diesem Buch in durchdachten, aber gut verständlichen und nachzuvollziehenden Begründungen dar, wie eine Gesellschaft ohne einen staatlichen Unterdrückungsapparat funktionieren kann. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf der praktischen Umsetzbarkeit seiner Forderungen. Er geht auch schwierige Fragen wie den Aufbau einer nichtstaatlichen Gerichtsbarkeit und Landesverteidigung an und zeigt überraschende Lösungen auf. Das Buch von David Friedman ist zuerst 1973 in den USA erschienen und wurde dort zum Kult für die damals im Entstehen begriffene Bewegung der Anarcho-Kapitalisten. Der Autor hat seinen Text seither aktualisiert und eine Vielzahl neuer Kapitel hinzugefügt.

320 Seiten, Paperback

Über David D. Friedman

David D. Friedman, Sohn des Nobelpreisträgers Milton Friedman, ist Professor für Rechtswissenschaften an der kalifornischen Santa Clara University.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


Stefan Blankertz

Das Libertäre Manifest

Das Libertäre Manifest

Der Staat ist nicht der wohlmeinende Beschützer von Recht und Ordnung, sondern selbst ein Rechtsbrecher. Dies gilt nicht nur für Diktaturen, sondern auch für unsere scheinbar freiheitlich-demokratische Grundordnung. 382 Seiten, Paperback

Über Stefan Blankertz

Jg. 1956, Soziologe, Pädagoge, Gestalttherapeut, Managementtrainer und Autor.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]


André F. Lichtschlag

Libertarianism

Libertarianism

Als „Bewegung“ ist der Libertarianism in unserem Lande ein noch recht junges Phänomen. Nur wenige haben sich bisher unter diesem Banner versammelt - aber immerhin, man ist erstaunt, dass auf dem steinigen Boden eines so selbstzufrieden staatsgläubigen Landes wie Deutschland überhaupt ein solch zartes Pflänzchen zu wachsen wagt.

140 Seiten , Taschenbuch

Über André F. Lichtschlag

Jg. 1968, Gründer, Verleger und Herausgeber der Zeitschrift „eigentümlich frei“.

Dieses Buch kaufen: [Amazon]